Volltextsuche auf: https://www.grenzach-wyhlen.de

Nachricht

Impfstützpunkt für den Landkreis Lörrach ab dem 27. November

Pressemitteilung des Landkreises

Aktualisierung:

Impfkampagne im Landkreis: Impfstoff-Lieferung kurzfristig zurückgezogen
Verzögerung bei der Terminfreischaltung / Am Start der Impfkampagne am Samstag wird festgehalten


Landkreis Lörrach. Die Vorbereitung der Impfkampagne laufen weiter auf Hochtouren. Für heute ist angekündigt, die ersten Termine für die kommende Woche online anzubieten. Die ursprünglich zugesagte Impfstofflieferung für die kommenden Impfaktionen wurde jedoch gestern Abend kurzfristig zurückgezogen. Stattdessen wurde die Lieferung einer kleineren Menge angekündigt. Diese Änderung hat Auswirkungen auf das Impftermin-Management, das zunächst organisatorisch und technisch für die Terminbuchungen umgestellt werden muss. Die Herausforderung liegt darin, dass einerseits nun weniger Terminbuchungen möglich sind und andererseits die jeweiligen Impfstoffe für unterschiedliche Personengruppen empfohlen werden. Derzeit steht die Leitung des Impfteams daher mit weiteren Lieferanten im Kontakt, um kurzfristige Impfstofflieferungen zu organisieren.

Am Start der Impfkampagne am 27. November wird weiter festgehalten. Derzeit ist jedoch davon auszugehen, dass zunächst weniger Impfstoff als angekündigt zur Verfügung stehen wird. Sobald die ersten Termine freigeschaltet sind, wird über die bekannten Kanäle informiert.

Landkreis startet Impfkampagne zum 27. November

Landkreis Lörrach. Startschuss für die neue Impfkampagne des Landkreises Lörrach: Ab dem 27. November 2021 werden jeden Tag zunächst zwei Mobile Impfteams (MIT) in zwei Schichten ganztägig impfen. Die Aufstockung um ein drittes Impfteam ist in Vorbereitung.
Der neue Impfstützpunkt ist organisatorisch an das Klinikum Freiburg angegliedert, wird aber direkt im Landkreis Lörrach stationiert sein und von hier koordiniert.

Derzeit laufen die Planungen für Impfungen vor Ort, die nach einem festen Fahrplan im gesamten Landkreis mit Terminvergabe stattfinden werden. Ab kommendem Mittwoch (24. November) werden die ersten Termine unter www.loerrach-landkreis.de/corona/impfen buchbar sein.
Darüber hinaus wird es Impfaktionen in Gemeinschaftseinrichtungen wie Alten- und Pflegeheimen, Obdachlosenheimen, Schulen oder Gemeinschaftsunterkünften geben sowie größere Impfaktionen an den Wochenenden, wenn möglich mit Unterstützung des MIT Freiburg, das bereits aktuell einzelne Aktionen im Landkreis durchführt.

Nach aktuellem Planungsstand sollen montags bis freitags am Vormittag in Gemeinschaftseinrichtungen geimpft werden und anschließend ab dem Nachmittag von 13 Uhr bis maximal 20:45 Uhr in den Gemeinden vor Ort mit Termin. Samstags und sonntags werden weitere, ggf. größere Impfaktionen stattfinden. Mit den derzeit zwei Impfteams, die der Landkreis zur Verfügung hat, sind derzeit maximal 60 Impfungen pro Stunde möglich.

Der Einsatz der MITs läuft bislang offiziell bis Ende des Jahres, eine Verlängerung mindestens bis ins Frühjahr 2022 wird jedoch vom Landkreis angestrebt.
Landrätin Marion Dammann: „Der beste Ausweg aus dieser Pandemie ist eine hohe Impfquote. Es ist erfreulich, dass wir in guter Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Freiburg nun im Landkreis Lörrach ab kommender Woche mit unserer Impfkampagne starten können, um die niedergelassenen Ärzte bei dieser Mammutaufgabe so gut wir können zu unterstützen.“

Direkt nach oben