Hochwasserschutz

Die Gemeinde Grenzach-Wyhlen investiert in ein Hochwasserschutz-Konzept und dessen Umsetzung, welche den Schutz der Menschen und seiner Schutzgüter mit einer systemisch angelegten Wiederherstellung von Ökosystemleistungen in Wald-, Gewässer- und Feuchtgebietsökosystemen verbindet. Eine nachhaltige Hochwasserschutzpolitik hat dabei Vorrang vor schädlichen Nutzungen und vor partikularen Interessen, um größere Schäden und Kosten für die Allgemeinheit und betroffenen Bürgern zu vermeiden.

In dem nachfolgenden Text erhalten Sie Hinweise, wie Sie sich noch besser auf Hochwasser vorbereiten können:

Bürgerinnen und Bürger können einiges tun, um sich und ihr Eigentum vor den Folgen eines Hochwassers zu schützen. Hier ist Ihre Eigenvorsorge gefragt. Bitte informieren Sie sich hierzu.

Ausführliche Informationen erhalten Sie u.a.
Bei dem Serviceportal Hochwasserrisikomanagement in Baden-Württemberg unter dem folgenden Link:
Serviceportal Hochwasser
Die Hochwassergefahrenkarten mit Daten und Karten geben Einsicht darüber, ob und in welchem Ausmaß ihre Häuser und Wohnungen von Hochwasser betroffen sein können.
Kartendienst LUBW
Aktuelle Informationen zur Hochwassersituation liefert die Hochwasservorhersagezentrale         

Bereits bei der Planung und dem Bau können Eigentümer technische Maßnahmen treffen und Hochwasser-Risikobewusst Bauen. Ebenfalls kann an bestehenden Gebäuden einiges durch den Einbau von Rückstauklappen und durch mobile Einrichtungen zur Kellerschacht und Türabdichtung, erreicht werden.

Als weitere Maßnahmen der Eigenvorsorge sind die Aufstellung eines privaten Notfallplans und die finanzielle Absicherung durch Rücklagen oder Versicherungen zu nennen.

Vertiefende Informationen

Stand März 2019