Nachricht

Bahnübergang Hörnle wird zurückgebaut


Bahnübergang Hörnle wird zurückgebaut

Die Eisenbahnunterführung für Fußgänger am Hörnle ist seit dem 01.Juni 2015 fertig gestellt und der Fahrzeugverkehr fließt seit über einem Jahr über die neue Bundesstraße. Jetzt müssen noch die Anlagen des Bahnüberganges der Deutschen Bundesbahn zurückgebaut werden. Mit den vorbereitenden Arbeiten, der Baustelleneinrichtung wird am 06. Juli 2019 begonnen. Über das Wochenende vom 12. Juli 2019, etwa 22:00 Uhr bis zum 15. Juli 2019 etwa 4:00 Uhr findet der eigentliche Rückbau statt. Eventuell muss in der Nacht vom 16. Juli 2019 noch ein kurzer Nachteinsatz durchgeführt werden. Im Anschluss wird die Baustelle wieder abgeräumt.

In der Nacht vom 26. auf den 27. August 2019 muss noch ein Belastungsstopfgang durchgeführt werden.

Diese Arbeiten sind mit Lärm verbunden, wobei die ausführende Firma nur mit zugelassenen Geräten arbeiten wird und auch die Lärmbelästigung so gering als möglich hält. Zudem kann der Verkehr in der Basler Straße (alte B34) im Bereich des ehemaligen Bahnüberganges behindert werden, da die Straße halbseitig, der Parkstreifen und der Gehweg voll gesperrt werden wird.
Fußgänger vom Wohngebiet Rippel und Hornacker werden gebeten, den Gehweg im Hornrain zu nutzen. Dies gilt auch für Fußgänger, welche von der B34 neu kommend in Richtung Rippel / Hornacker laufen möchten.
Ein Zugang zu den Altglascontainern ist vom 06. Juli bis voraussichtlich 16. Juli 2019 nicht möglich. Die Bürger werden gebeten, andere Glascontainer, zum Beispiel in der Scheffelstraße zu nutzen.

Ab dem 04. Juli 2019 wird für die Parkbucht auf der Südseite der Basler Straße ein absolutes Halteverbot angeordnet. Dort abgestellte Fahrzeuge sind bis zum 03. Juli 2019 zu entfernen.
Die Verwaltung der Gemeinde und die Projektbeteiligten bitten alle Betroffenen um Verständnis und werden alles daran setzen, dass die Arbeiten ohne größere Behinderungen termingerecht und möglichst ruhig durchgeführt werden.

Ansprechpartner für das Projekt auf Seiten der Gemeinde ist Rudolf Schartel, stellvertretender Leiter des Bauamtes (07624/32 120, bauamt@grenzach-wyhlen.de) 

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK