Nachricht

Stammzellenspender für Jasin gefunden



Einen Tag vor seinem dritten Geburtstag haben die Eltern von Jasin einen erlösenden Anruf von der Kinderklinik in Freiburg erhalten, dass man Stammzellenspender für Jasin gefunden habe. Mit großer Freude und Erleichterung möchte sich Frau Asanoska bei allen Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die bei der großen Typisierungsaktion im Oktober 2015 in Grenzach-Wyhlen geholfen und gespendet hatten. Die große Hilfsbereitschaft und Anteilnahme hatte Familie Asanoska in der Hochrheinhalle gespürt, als sich mehr als 500 Menschen für Jasin bei der DMKS als mögliche Spender registrieren ließen.  Bei der Aktion wurde leider kein passender Spender für Jasin gefunden, so dass die Freude bei Jasin und seinen Eltern nun umso größer ist und Hoffnung auf Heilung besteht. Seit Jahren muss der Junge Antibiotika nehmen, da sein Körper und seine weißen Blutkörper nicht genügend Abwehrstoffe bilden können. Im Mai wird Jasin nun mit seiner Mutter für 3-4 Monate in die Klinik nach Freiburg fahren, in der dann die Transplantation vorbereitet wird. Die Ärzte sind zuversichtlich, dass die neuen Zellen auch von Jasins Körper angenommen werden. Ein Jahr nach der Transplantation kann man sicher sagen, ob alles gut gegangen ist. Wir wünschen Jasin alles erdenklich Gute.