Nachricht

Sirenenprobealarm am 5. Februar 2020


Am Mittwoch, 05. Februar 2020 findet in Grenzach-Wyhlen von 13.30 Uhr bis 13.55 Uhr der jährliche Sirenenprobealarm, zusammen mit der Gesamtschweizerischen Sirenenkontrolle, statt.
 
Bei der Sirenenprobe werden die Funktionstüchtigkeit der in Grenzach-Wyhlen auf digitale Funkalarmierung umgerüsteten 12 Sirenen und die bei der Firma DSM Nutritional Products GmbH vorhandenen Werkssirenen getestet.
 
Bei den gemeindeeigenen Sirenen wird das Sirenensignal „Schutz suchen, Radio hören“ (auf- und abschwellender Heulton von einer Minute Dauer), Entwarnung (Dauerton von einer Minute) sowie das Sirenensignal für die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr (eine Minute Dauerton - zweimal unterbrochen) geprüft.
 
Bei den werkseigenen Sirenen ertönt folgendes Signal:
Auf- und abschwellender Heulton von einer Minute Dauer.
 
Die Auslösung der Sirenensignales „Schutz suchen, Radio hören“ sowie die Entwarnung werden über die Integrierte Leitstelle Lörrach erfolgen.
Die werkseigenen Sirenen werden von der Firma DSM Nutritional Products GmbH ausgelöst. Dieses Sirenensignal hat für die Bevölkerung in Grenzach-Wyhlen keine Bedeutung. Dies gilt nur für die Werksangehörigen (interne Regelungen).
 
Es ergeben sich folgende Auslösezeiten:

 
13.30 Uhr  -     Sirenenauslösung in ganz Grenzach-Wyhlen
                          „Schutz suchen, Radio hören“
13.40 Uhr  -    Sirenenauslösung in ganz Grenzach-Wyhlen
                          „Entwarnung“
13.45 Uhr  -     Sirenenauslösung im Ortsteil Grenzach 
                          „Schutz suchen, Radio hören“
13.50 Uhr  -     Sirenenauslösung im Ortsteil Wyhlen
                          „Schutz suchen, Radio hören“
13.55 Uhr  -    Sirenensignal in ganz Grenzach-Wyhlen „Feueralarm“
 
14.00 Uhr  -     Sirenenauslösung:
Werkssirenen bei der Firma DSM Nutritional Products GmbH auf- und abschwellender Heulton von einer Minute Dauer.              
 
Wenn das Sirenensignal „Schutz suchen, Radio hören“ (eine Minute auf- und abschwellender Heulton) außerhalb des angekündigten Probealarmes ertönt, bedeutet dies, dass eine Gefährdung der Bevölkerung möglich ist. Bitte beachten Sie dann folgende Informationen und Handlungsempfehlungen:
 
1. Begeben Sie sich in geschlossene Räume.
2. Schließen Sie die Türen und Fenster. Klimaanlage oder Belüftung ausschalten!
3. Radio einschalten. UKW - Südwestfunk 1, 2 oder 3. Rundfunkgerät eingeschaltet
    lassen.
4. Nicht telefonieren.
5. Entwarnung erfolgt durch Rundfunkdurchsagen.

 
In Grenzach-Wyhlen erfolgt die Entwarnung  nach einem Schadensfall in einem Chemiebetrieb nicht mit Sirenensignal, sondern durch Rundfunkdurchsagen (siehe Merkblatt).
Unabhängig von dieser Regelung wird das Sirenensignal „Entwarnung“ im gesamten Landkreis Lörrach geprüft, daher auch in Grenzach-Wyhlen. Wir bitten um Beachtung.
 
Weitere Informationen und Handlungsempfehlungen finden Sie auf dem Notfall-Merkblatt der Gemeinde Grenzach-Wyhlen. Zusätzlich wird dieses Merkblatt inklusive Informationsmappe an jede Person ausgehändigt, die sich in Grenzach-Wyhlen neu anmeldet.
 
Bitte beachten Sie, dass Sie bei Ereignissen entsprechende Hinweise und Handlungsempfehlungen auch auf der Homepage der Gemeinde unter www.grenzach-wyhlen.de finden. Dies gilt auch bei solchen Ereignissen, welche für die Bevölkerung zwar nicht gefährlich sind, aber eine erhebliche Verunsicherung hervorrufen.
 
Sollten Sie dieses Merkblatt nicht erhalten haben oder eine Mehrfertigung benötigen, so können Sie dies bei der Gemeinde Grenzach-Wyhlen, Amt für öffentliche Ordnung, Rheinfelder Straße 21 anfordern oder Sie laden es sich von der Homepage unter www.grenzach-wyhlen.de – Aktuelles – Verhalten bei Störfällen - Verhaltensregeln im PDF-Format herunter. Außerdem stehen Ihnen Herr Käuflin ( Tel. 32-103) und Frau Mutter ( Tel. 32-100) für weitere Fragen gerne zur Verfügung.
 
Wir bitten die Bevölkerung für die mit dem Sirenenprobealarm verbundenen Lärmbelästigungen um Verständnis.
 
GEMEINDE GRENZACH-WYHLEN
 

Dr. Benz
Bürgermeister