Nachricht

Narren nehmen es mit Humor – Neue Umzugsstrecken vorgestellt


Nach intensiven Gesprächen der Gemeindeverwaltung mit dem Landratsamt und den Narrenzünften Grenzach und Wyhlen konnten am Mittwoch im Grenzacher Rathaus die neuen Umzugsstrecken für die Fasnacht 2020 vorgestellt werden.   

Die Entscheidung des Landratsamtes, die bisherigen Umzugsstrecken über die Bundesstraße B34 nicht mehr zu genehmigen, war im Narrenrat sowie in der Bevölkerung auf breites Unverständnis gestoßen. Die Gemeindeverwaltung bemühte sich hier um Vermittlung, und Bürgermeister Dr. Tobias Benz drückte seine Erleichterung darüber aus, dass man zu einem guten Konsens habe kommen können. Positiv gewertet wurde das Entgegenkommen des Landratsamtes dahingehend, dass die Strecke für den Hemdglunki-Umzug in Grenzach weiterhin die B34 überqueren darf und somit den direkten Weg vom Rathaus zum Haus der Begegnung nehmen kann.

Ungeachtet des verständlichen Unmuts über die Änderung der traditionellen Streckenführung bringen die Neuerungen auch positive Aspekte mit sich, wie Jürgen Käuflin, Leiter des Amtes für Öffentliche Ordnung, ausführte. Durch die nicht mehr benötigte großräumige Umleitung seien insgesamt weniger Sperrungen nötig, was eine wesentliche Entlastung der Technischen Betriebe mit sich bringe, und auch die Parkplatzproblematik werde entspannt.

Weiteres „Zückerle“: Mit dem „Pin“ der  Narrenzunft Rolli-Dudel Wyhlen e.V. können in diesem Jahr die Buslinien 38 und 7311 beim Nachtumzug kostenlos genutzt werden.



Die neuen Umzugsstrecken wurden wie folgt festgelegt:

Fasnachtssonntag Grenzach neuer Verlauf



Hemdglunki Wyhlen neuer Verlauf

Fasnacht Glunki Wyhlen

Fasnachtssonntag und Nachtumzug Wyhlen neuer Verlauf

Fasnacht Sonntag Wyhlen