Nachricht

Bauarbeiten Verkehrskreisel Ortsumfahrung Wyhlen haben begonnen


Bau des Verkehrskreisels für die Ortsumfahrung Wyhlen auf der B 34 (Landkreis Lörrach) hat begonnen/ Gmeiniweg ab 7. Oktober gesperrt

Baubüro zur Information von Bürgerinnen und Bürger öffnet am kommenden Dienstag


Wie das Regierungspräsidium Freiburg mitteilt, haben am 30. September die Bauarbeiten für den neuen Verkehrskreisel am Gmeiniweg in Wyhlen begonnen. Der Kreisel soll bis Juni 2020 fertiggestellt sein. Er wird den westlichen Beginn der Ortsumfahrung Wyhlen auf der B 34 darstellen.
Zunächst müssen mehrere Leitungen von Versorgungsträgern und der Hauptkanal zur Kläranlage in Grenzach umgelegt werden. Ab dem 7. Oktober erfolgt dann die Vollsperrung des Gmeiniwegs im südlichen Bereich des Baufeldes bis zur Kreuzung Hardtstraße und Waldemar-Hellmich-Straße. Die Sperrung wird voraussichtlich ein halbes Jahr andauern. Die Fahrt von den Industriebetrieben in der Emil-Barell-Straße zum Gmeiniweg in nördliche Richtung zur B 34 wird weiterhin jederzeit möglich sein.

Die Umleitung des LKW-Anlieferverkehrs aus Richtung Rheinfelden zur Waldemar-Hellmich-Straße (Firma Issler) erfolgt während der Sperrung über eine örtlich ausgeschilderte Umleitung ab dem Kreisel am Ortseingang Wyhlen. Eine Umleitung für Radfahrer von Ost nach West ist ab der Kreuzung Südstraße / Hardtstraße durch die Südstraße und den Wirtschaftsweg parallel zur Bahnlinie ausgeschildert. Diese mündet vor der Bahnunterführung wieder auf den Gehweg des Gmeiniweges.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort im Baubüro des RP am Sportplatz in Wyhlen über den Bau der Ortsumfahrung informieren.
Sprechzeiten sind an jedem zweiten und vierten Dienstag im Monat von 14 bis 16 Uhr. Dann stehen Ansprechpartner aus dem Projektteam des RP bereit, um Fragen zu beantworten.
Die Baumaßnahme am Gmeiniweg wird von der Schleith GmbH aus Waldshut durchgeführt. Die Baukosten betragen rund 1,5 Millionen Euro.