Nachricht

Tempo 30 in der Eisenbahnstraße vor der Kiga Hebelschule


Seit kurzem gilt im nördlichen Teil der Eisenbahnstrasse beim Kindergarten Hebelschule Tempo 30. Darauf weist die Gemeindeverwaltung Grenzach-Wyhlen in einer Pressemitteilung hin. „Diese Maßnahme erhöht die Sicherheit der Kindergarten- und Krippenkinder. Damit setzen wir auch einen Wunsch der Eltern von Kindergarten und Krippe sowie vieler Bürgerinnen und Bürger um“, erklärt Bürgermeister Tobias Benz. Die Gemeinde hätte sich eigentlich gewünscht, die gesamte Eisenbahnstrasse zum Tempo-30-Bereich zu machen. Ein entsprechender Antrag war auch im Gemeinderat von den Freien Wählern gestellt worden. Da es sich bei der Eisenbahnstraße nach Auffassung der untere Strassenverkehrsbehörde des Landratsamts Lörrach als genehmigende Stelle aber um eine sogenannte Haupterschließungsstraße handeln würde, in der grundsätzlich Tempo 50 zu gelten habe, sei dies nicht möglich gewesen. Um trotzdem zeitnah eine Temporeduktion zu erreichen, haben die Gemeinde auf die Möglichkeit zurückgegriffen, im direkten Bereich von Kindergärten und Schulen Tempo 30 einzuführen, dies aber nur während der Betriebszeiten und nur innerhalb eines gewissen Abstands. Dies führt dazu, dass nun zwischen der Einmündung Rheinfelder Straße und Abtsmatten von Montag bis Freitag zwischen 7 und 18 Uhr in der Eisenbahnstrasse Tempo 30 gilt, zwischen Kreuzung Abtsmatten und dem Kreisel dann wieder Tempo 50. „Wichtig war, sofort die Sicherheit der Kinder zu erhöhen. Ziel der Gemeinde bleibt Tempo 30 in der gesamten Eisenbahnstraße. Dafür werden wir uns weiter einsetzen“, ergänzt Benz.