Informationen zur Öffnung des Hallenbades

Hygienekonzept für das Hallenbad Grenzach – Wyhlen

Das Hygienekonzept wurde nach Berücksichtigung der örtlichen Gegebenheiten erstellt, um die Maßnahmen in Pandemiezeiten  für einen Badebetrieb im Hallenbad Grenzach-Wyhlen zu regeln.

Allgemein:

Eröffnungsdatum: 15.10.2020 (Schul- und Vereinssport), 20.10. (allgemeiner Badebetrieb)

Im Hallenbad besteht bis zum Betreten des Nassbereichs (Duschen, Toiletten und Schwimmhalle) die Pflicht, einen Mund- Nasenschutz zu tragen. Es muss darauf geachtet werden, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten wird. Die Kommunikation der Beschäftigten mit den Nutzern ist auf das Minimum zu beschränken. In den Personalräumen, der Technik und der Schwimmhalle wird auf Mund- Nasenschutz für Mitarbeiter verzichtet.

Vereins-  und Schulschwimmen finden ausschließlich außerhalb des öffentlichen Badebetriebs statt. Die maximale Anzahl an gleichzeitig anwesenden  Badegästen im Hallenbad beträgt 30 Personen, für die Sauna 10 Personen. Die Badezeit ist auf 1,5 Stunden im Hallenbad und auf 3 Stunden für die Sauna begrenzt. Während den Schulferien werden die Öffnungszeiten für die Öffentlichkeit erweitert.

Zutritt haben Bürger aus Grenzach-Wyhlen und Saisonkarteninhaber (auch aus anderen Gemeinden). Das Hallenbad Grenzach-Wyhlen verzichtet bewusst auf Online – Reservierung und Zeitfenster, da bei diesen Verfahren Badegäste meistens gleichzeitig einen Hallenbadbesuch beginnen. Um größere Menschenansammlungen in allen Bereichen zu vermeiden, wird das gleiche Verfahren wie in dieser Saison im Freibad eingesetzt.
 

Öffnungszeiten:

Hallenbad :                                                         
Mo.:   6.00 – 7.30 Uhr / 13.00 – 17.30 Uhr              
Di.:     13.00– 18.30 Uhr                                        
Mi.:     6.00 – 21.30 Uhr                                          
Do.:    6.00 – 7.30 Uhr / 13.00 – 18.30 Uhr              
Fr.:      6.00 – 7.30 Uhr / 13.00 – 18.00 Uhr                  
Sa.:     14.00 – 19.00 Uhr                                         
So.:     7.00 – 13.00 Uhr           

Sauna:
Mo.:   13.00 - 20.00 Uhr Damen
Di.:     13.00 - 21.00 Uhr Herren
Mi.:     9.00 - 21.30 Uhr Damen
Do.:    13.00 - 21.30 Uhr Gemischt        
Fr.:      13.00 - 16.00 Uhr Herren / 16.00 - 21.30 Uhr Gemischt
Sa.:      14.00 - 19.00 Uhr Gemischt          
So.:      8.00 - 13.00 Uhr Gemischt   

Maßnahmen:

Kassenbereich: Personendaten der Badegäste werden durch das abfotografieren eines ausgefüllten Datenblattes vier Wochen gespeichert. Ein Personenzähler wird installiert. Die Anzeige wird im oberen Eingangsbereich angebracht, so dass der Badegast schon am Eingang sieht, ob ein Hallenbadbesuch möglich ist. Wenn die Grenze von 30 Badegästen erreicht ist, leuchtet die Anzeige rot und es ist kein Einlass mehr möglich. Die aktuellen Besucherzahlen werden in Echtzeit auf der HP der Gemeinde unter www.grenzach-wyhlen.de angezeigt.

Es werden Markierungen zur Einhaltung des Sicherheitsabstands, Desinfektionsspender, eine Plexiglasscheibe an der Infotheke und Hinweisschilder angebracht. Der Aufenthalt im Eingangs- und Kassenbereich  ist zeitlich auf ein Minimum zu beschränken. Erhöhter Bedarf an Personal wurde berücksichtigt. Oberflächen wie Türgriffe, Theke, Drehkreuze  usw. werden in regelmäßigen Abständen desinfiziert. Abends wird durch eine Sprühdesinfektion der Bereich desinfiziert.
 
Umkleide- und Sanitärbereich: In den Umkleiden werden die Spinde bis auf 30 Spinde pro Umkleide abgeschlossen, so dass der Abstand auch in der Umkleide eingehalten werden kann. Im den Umkleiden besteht bis zum Betreten des Nassbereichs (Duschen, Toiletten und Schwimmhalle) die Pflicht, einen Mund- Nasenschutz zu tragen.  Hinweisschilder und Desinfektionsspender werden angebracht. In den Duschräumen wird  jede zweite Dusche außer Betrieb genommen, so dass 1,5 m Abstand beim Duschen eingehalten werden kann. Es werden pro Duschraum vier Duschen  betrieben.  WC Anlagen werden soweit reduziert, dass nur zwei Toiletten bzw. Urinale gleichzeitig  benutzt werden können. Ausreichend Hinweisschilder und Desinfektionsspender werden in allen Bereichen angebracht. Der Aufenthalt in Duschen und Umkleiden ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen.

Oberflächen wie Türgriffe, Waschbecken, Trennwände werden in regelmäßigen Abstände desinfiziert und gereinigt. Abends werden durch eine Sprühdesinfektion die Bereiche desinfiziert.
 
Becken und Beckenumgänge: Der Bereich soll nach dem Baden/Schwimmen wieder verlassen werden. Jedes Becken wird von einer Aufsichtsperson zur Einhaltung des Sicherheitsabstands beaufsichtigt. Das Schwimmerbecken kann von 27 Personen und das Nichtschwimmerbecken von 17 Personen gleichzeitig  benutzt werden. Es dürfen ausschließlich persönliche Schwimm- und Trainingsutensilien, insbesondere Schwimmflügel und Schwimmbrillen, verwendet werden. Hinweisschilder und Desinfektionsspender werden im kompletten Bereich angebracht. Abends werden durch eine Sprühdesinfektion die Bereiche desinfiziert.
 
Sauna: Die Sauna wird auf 10 Personen begrenzt. Personendaten der Saunagäste werden durch das Abfotografieren eines ausgefüllten Datenblatts vier Wochen gespeichert. In der Umkleide werden die Spinde bis auf 10 Spinde  abgeschlossen, so dass der Abstand auch in der Umkleide eingehalten werden kann. In den Duschräumen wird  jede zweite Dusche außer Betrieb genommen, so dass 1,5 m Abstand beim Duschen eingehalten werden kann. Die Saunakammer kann von 6 Personen gleichzeitig benutzt werden.  Die Aufgüsse werden ohne Verwedeln durchgeführt. In allen Bereichen der Sauna wird ein regelmäßiger Austausch der Raumluft durchgeführt. Körperkontakt, insbesondere Händeschütteln oder Umarmen, ist zu vermeiden.
Ausreichend Hinweisschilder und Desinfektionsspender werden in allen Bereichen angebracht. Oberflächen wie Türgriffe, Waschbecken, Trennwände werden in regelmäßigen Abständen desinfiziert und gereinigt. Abends werden durch eine Sprühdesinfektion die Bereiche desinfiziert.
 
Vereinssport: Vereinstraining  findet ausschließlich außerhalb des öffentlichen Badebetriebs statt.
Trainingszeiten:
Mo.:  18.00 – 21.15    DLRG
Di.:     19.00 – 21.15    SSVG/ Triathlon
Do.:    19.00 – 21.15    SSVG / Triathlon / Tauchen
Fr.:     18.30 – 21.15    SSVG / Triathlon
Im Hallenbad besteht bis zum Betreten des Nassbereich (Duschen und Schwimmhalle) die Pflicht, einen Mund- Nasenschutz zu tragen. Es muss darauf geachtet werden, dass der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten wird. Der Aufenthalt für Begleitpersonen ist  im gesamten Hallenbad  zeitlich auf ein Minimum zu beschränken.  Die Tribüne bleibt geschlossen. Die Vereine verpflichten sich, die Personendaten der Teilnehmer für jeden Besuch zu erfassen und vier Wochen zu speichern. Jeder Trainings- und Übungsgruppe ist für die Dauer des Trainings- und Übungsbetriebs eine bestimmte Wasserfläche zur alleinigen Nutzung zugewiesen. Schwimm- und Trainingsutensilien dürfen nach einer Desinfektion aus unserem  Geräteraum benutzt werden. Der Aufenthalt in Duschen und Umkleiden ist zeitlich auf das unbedingt erforderliche Maß zu begrenzen.
 
Schulbetrieb:  Schulschwimmen findet ausschließlich außerhalb des öffentlichen Badebetriebs statt. Für die Durchführung des Schwimmunterrichts gilt die Klassenstärke oder Gruppengröße als Obergrenze. Jeder Schwimmgruppe ist für die Dauer des Schwimmunterrichts eine bestimmte Wasserfläche zur alleinigen Nutzung zugewiesen. Lehrkräfte und andere Personen, die am Schwimmunterricht beteiligt sind, haben untereinander einen Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Zu den und zwischen den Schülerinnen und Schüler einer Klasse gilt das Abstandsgebot nicht, jedoch zu anderen Schülerinnen und Schüler anderer  Schwimmgruppen oder Klassen. Es dürfen zwei Klassen gleichzeitig das Hallenbad benutzen. Schwimm- und Trainingsutensilien dürfen nach einer Desinfektion aus unserem  Geräteraum benutzt werden. Um Ansammlungen in Duschräumen und Umkleiden zu vermeiden, sollen Schulklassen zeitversetzt die Nutzung  von Duschräume und Umkleide abstimmen.
                                                                           
In allen Bereichen werden zur Information Aushänge für unsere Badegäste mit Verhaltensregeln angebracht. Badegäste müssen die Verhaltensregeln im Bad sowie den Anweisung des Personals folgen. Bei Nichtbeachtung der Regeln werden Badegäste durch die Aufsicht hingewiesen. Bei Nichteinhaltung wird der Badegast vom Bad verwiesen. Bei Nichteinsicht sollte ein Hausverbot erteilt werden. Sollten einzelne Bereiche nicht wie erwünscht funktionieren, werden diese weiter reduziert oder sogar geschlossen.